Traditionelle Nikolausregatta

11.12.2018

Anlässlich des Gedenktages des heiligen Nikolaus, des Schutzpatrons der Seefahrer und der Stadt Komiža auf der Insel Vis, fand im Zeitraum vom 03.-06. Dezember die traditionelle Regatta „Einhand- und Zweihandregatta Heiliger Nikolaus“ in Organisation des Segelvereins „Mornar“ aus Split statt.

In Anbetracht der ungünstigen Wetterverhältnisse, die für diese Jahreszeit charakteristisch sind, war die Regatta anspruchsvoll und dauerte volle 25 Stunden bei Regen und leichtem Südwind und bei ca. 200 NM auf der Strecke Split – rund um den Leuchtturm Glavat – Palagruža – Komiža. Der Gewinner der Regatta war das Segelboot „Dubrovnik“ mit den Steuerleuten Denis Vukas und Ivo Kvestić aus dem Segelverein Orsan.

Den Segelverein Marina Kaštela repräsentierte der bekannte Sportler Ivica Kostelić auf dem Segelboot „Ola Full of life”, der die Regatta am 9. Platz endete, während die Steuerleute Mladen Bralić Novak und Luka Novaković auf dem Segelboot „My May“ auf dem 10. Platz landeten. Vrančić Čiril und Boris Žižić auf dem Segelboot “Srna V” belegten den 13. Platz in der Gesamtreihenfolge.

Nach der Regatta haben sich alle Teilnehmer an der bekannten Prozession anlässlich des Gedenktages des heiligen Nikolaus beteiligt, die sich vor der gleichnamigen Kirche in Komiža abspielte.

Diese alte Kirche, die liebenswert „Heiliger Mikula“ genannt wird, hat übrigens tiefe Spuren in der Vergangenheit der Inselbewohner hinterlassen, deren Leben vom Meer und von Schiffen abhing. So pflegen z.B. die Bewohner von Komiža zusammen mit den Teilnehmern auch heutzutage den alten Brauch der Anzündung eines Holzschiffes vor der Kirche als symbolisches Opfer für die Rettung aller Schiffe und Seeleute, die rund um die Welt zur See fahren. Diese einzigartige Zeremonie erinnert die Inselbewohner und Segler an die Vereinigung der Seele mit dem Schiff, während sie zur See fahren und voneinander abhängen.

Foto: JK Mornar, Facebook “Sv.Nikola za samce i dvojce”